NMS-Kuchl

Der Eingang in eine neue Dimension des Lernens

Nachwuchsdetektive gesucht

MG   06.06.2016

Krimitime an der NMS Kuchl

Kürzlich fand in den 3. Klassen der NMS Kuchl das Projekt „ Krimi-Time“ statt.

Dabei befassten sich die Schülerinnen und Schüler, losgelöst vom Klassenverband und jeweils in vier Gruppen aufgeteilt, anhand verschiedenster Stationen mit der Materie Krimi.

Den Auftakt unserer Projekttage bildete ein Krimi-Workshop mit dem Kinderbuch-Autor, ausgebildeten Clown, Schauspieler, Drehbuchregisseur, Krimi-Autor Thomas J. Hauck. Hier entstanden unter fachkundiger, motivierender Anleitung wirklich packende Kriminalgeschichten (http://www.thomasjohanneshauck.de/).

Weiters konnte in der Station „Punktkrimi“ die eigene Fantasie auf die Probe gestellt und anhand von Punkten eine gemeinsame „Reihumgeschichte“ verfasst werden.

Beim „Krimi-Know-How“ galt es, das Allgemeinwissen um die Textgattung Krimi anhand von Rätseln und Fragen zu erweitern. Merkmale von Krimis, die Krimi-Untergruppen (Rätselkrimi, „Hard-Boiled-Krimi“, Thriller) wurden neben bekannten deutschsprachigen und internationalen Krimiautorinnen und –autoren kennen gelernt.

Es stellte sich in Rahmen des Projektes auch heraus, dass die Schülerinnen und Schüler der NMS Kuchl über eine ausgezeichnete Auffassungs- und Kombinationsgabe verfügen: Fast jeder kniffelige Fall wurde bei einer Lesung, von Frau Monika Icelly („I GEH LES`N“) blitzschnell gelöst und es konnten tolle Buchpreise ergattert werden. Recht herzlichen Dank an Frau Icelly, für den persönlichen Einsatz, die „erlesenen Preise“ und die finanzielle Unterstützung unseres Projektes durch die IG (http://www.ig-lesen.at/.)

Bei der Station „Crimestories“ wurden Arbeitsblätter aus dem Englischunterricht gelöst und bei „Knack den Code“ galt es einen Kriminalfall mathematisch aufzuarbeiten.

Es zeigte sich auch, dass unsere Schülerinnen und Schüler beim „Kriminell gut lesen“ fast jeden Fall, ob Kaufhausdiebstahl, mysteriöser Mörder, verschwundenes Gemälde, Einbruch im Wohnwagen… mit kriminalistischer Kombinationsgabe innerhalb kürzester Zeit lösen konnten.

Bewaffnet mit den eigenen Smartphones wurde Agent X, eine etwas andere Form des Versteckspiels mithilfe von Koordinaten, Wortdetektive und andere interaktive Detektivspiele im Rahmen von „Krimi-IT“ gespielt.

Im Turnsaal fand so manche „Verfolgungsjagd“ statt, so war auch für ausreichend Bewegung zwischendurch gesorgt.

Um die Ergebnisse dieser arbeitsintensiven Woche auch würdig präsentieren zu können, fertigten die Schüler und Schülerinnen im BE-Unterricht sowie bei der Kreativ-Station „Top-Agent“ eine Pappfigur, die gleichzeitig als Mappe zum Sammeln der Arbeitsunterlagen diente, an.

 

Bedanken möchten wir uns beim Kulturkontakt Austria, beim Land Salzburg sowie der „i geh les´n“ für die finanzielle Unterstützung des Projektes – und natürlich bei allen unseren Schülerinnen und Schülern, die so eifrig mitgearbeitet und die Woche damit zu einem tollen Erlebnis gemacht haben!

 

 


575a608c26191_20160429_115959.jpg
575a608a63f0e_20160429_115830.jpg
575a6088c9572_20160429_115237.jpg
575a60874364a_20160428_121842.jpg
575a6085b0b92_20160428_121801.jpg
575a60841bec1_20160428_121729.jpg


575a608269203_20160428_121443.jpg
575a6080dfc30_20160422_122657.jpg
575a607f43e13_20160422_122614.jpg
575a607d9d034_20160422_122247.jpg
575a607c0583e_20160422_122048.jpg
575a607a6cc7e_20160422_121947.jpg
575a6078dab1d_20160422_121819.jpg
575a60774e669_20160422_121709.jpg
575a6075b376d_20160422_121450.jpg
575a60742cc2e_20160422_121357.jpg
575a607297684_20160422_121211.jpg
575a60710cc1c_20160422_121013.jpg
575a5c240325e_20160429_121532.jpg
575a5ccbabe1b_20160429_121532.jpg
575a608de8a7d_20160429_121532.jpg



Programmierung und Umsetzung:
cebra-webdesign | Impressum